Projektberatung Geiselhart
Projekt Coaching

 Was ist Coaching ?

Coaching ist eine persönliche Unterstützung zur Weiterentwicklung von Menschen. Coaching bezieht sich dabei auf zwei Ebenen, eine interne oder mentale Ebene und eine externe oder funktionale Ebene.

Die interne Ebene ist hat das Ziel eine hohe Langzeit-Performance, Fähigkeit zur Selbstkorrektur, Fähigkeit zur selbständigen Weiterentwicklung beim Coachee zu erreichen.

Diese Ziele sind nicht über das Paradigma "Befehl / Kontrolle / Belohnung oder Bestrafung" erreichbar, da dieser Ansatz allein auf Reaktion beruht und so keine langzeitige Performance und keine fortlaufende Weiterentwicklung aufrechterhalten kann.

Coaching versucht anstelle von Befehl und Kontrolle-Mechanismen die Förderung von Bewußtsein und Verantwortung zu setzen. Das Bewußtsein bezieht sich auf die Wahrnehmung des Gesamtzusammenhangs, der persönlichen Umgebung und der aktuellen Situation im Beruf, sowie im privaten Leben. Die Art wie Menschen diese Dinge wahrnehmen, z.B. als bedrohlich, langweilig etc. bildet die Basis für ihr Handeln. Coaching analysiert und initiiert Veränderung in dieser Wahrnehmung, z.B. wirkt eine Situation ggf. nicht mehr so bedrohlich, wenn man Lösungsalternativen kennt und eine langweilige Umgebung kann durch den Blick auf den Gesamtzusammenhang durchaus spannend sein. Die Verantwortung bezieht sich auf die persönlichen Ziele der Person und versucht diese in Beziehung mit den Unternehmenszielen zu setzen.

Eine Definition der inneren Ebene von Coaching wäre daher die Förderung von Bewußtsein und Verantwortung. 

Die externe Ebene hat zum Ziel die Erhöhung der Handlungskompetenz und beschäftigt sich mit dem Erlernen und Trainieren dieser Fähigkeiten. Zur Handlungskompetenz gehören die Sach/Fachkompetenz, die Methodenkompetenz und die Sozialkompetenz. 

Beide Ebenen sind jedoch nicht getrennt voneinander zu sehen, die externe Ebene dient insbesondere als Trainingsumfeld der Ziele der internen Ebene, sie ist die Realität in der die rein mentale Ebene manifestiert wird.

 

Was machen Sie denn beim Coaching ?

Die fünf Coachinggrundsätze bestimmen die Vorgehensweise beim Coaching:

  1. Coaching basiert einer Beziehung zwischen Coach und Coachee, die geprägt sein muß von gegenseitigem Respekt, gegenseitigem Vertrauen und gemeinsame Ausdrucksfreiheit.
  2. Coaching muß flexibel, pragmatisch, ergebnisorientiert und inkrementell sein
  3. Coaching ist immer ein Lernprozeß für Coach und Coachee
  4. Coaching muß sich an den Coachee und seinen Stil anpassen
  5. Coaching ist keine Technik- und Methodenweitergabe, da dies zur Manipulation führt.

Am Anfang muß die Beziehung aufgebaut werden. In der Zeit werden Ziele gesetzt und eine individuelle Planung für den weiteren Verlauf des Coaching erarbeitet. Coaching besteht äußerlich hauptsächlich aus Gesprächen und Beobachtung. Der Coach beobachtet den Coachee, stellt Fragen und gibt Feedback. Diese äußere Form beinhaltet die komplexen Prozesse der internen und externen Ebene. Durch gezielte Fragestellung wird das Bewußtsein des Coachees trainiert und seine Zielvorstellung gefestigt. Der Coachee ist der Handelnde, daher wird er auch Performer genannt, dies stärkt die Übernahme von Verantwortung.

 

Was ist Project-Coaching ?

AE-Projekte haben sich von der Individualentwicklung hin zu einer Produkt-Basierten Entwicklung gewandelt. Zusammen mit immer dynamischeren Anforderungen aus den Fachbereichen und der steigenden Anzahl der Zulieferer, sowie der immer richtungsweisenderen Rolle von IT bzgl. der Kerngeschäftsprozesse, muß ein Unternehmen mehr Verantwortung im Projektbereich übernehmen. Project-Coaching vermittelt die Fähigkeiten Anforderungen exakt zu definieren, den Projektfortschritt zu überwachen und die Ergebnisse zu beurteilen, bzw. abzunehmen. Darüber hinaus kann der Coach neben dem persönlichen Coaching des Projektleiters auch eine Qualitätssicherungsfunktion für das Projekt übernehmen.

 

^